Tourenberichte 2019

Pfulwe 3'314m

26. Januar 2020

  • Leitung: Kari Schmidhalter
  • Teilnehmer: Christa Biner, Daniela Schmid, Ingrid Zumtaugwald, Regula Detta, Sofie Bieler, Beni Ruppen, Edi Biner, Michel Petrig, Pascal Ansermet, Werner Durandi, Urs Lauber
  • Bericht: Ingrid Zumtaugwald

  • Fotos: Urs Lauber

Vom Unnre Rothore erreichten wir nach einer kurzen aber flotten Abfahrt im noch morgendlichen Sonnenschein

z Flüe di Tola. Die Steigfelle wurden montiert, LVS kontrolliert und los ging‘s, di Tola i und ein problemloser Aufstieg Richtung Pfulwa begann – Leiter Kari im Tourenschritt voraus.

 

Hier ein Jackenausziehhalt, da ein Trinkstopp, ein nicht mehr klebendes Fell wurde fixiert, die Sonne wärmte den Buckel und ich dachte pärwee imbrüüf, aber wie imicha? Im oberen Teil packten einige ihre Harscheisen aus, andere folgten dem Spruch „wäge im bizje rutschu hei wier dii no nie drufgita“. Aus Sicherheitsgründen liessen wir unterhalb des Gipfels die Ski stecken und stiegen die letzten Meter zu Fuss hoch. An dieser Stelle Danke Michel für deine Trittspur.

 

Vor, während und nach Gipfelkuss, Gipfelgenepy und Gipfelfotos – natürlich Urs und die Girls – genossen wir einen herrlichen Ausblick und liessen uns von Kari die eine oder andere Route erklären. Anschliessend liefen wir zurück zum Skidepot und starten die Abfahrt, die wohl aufgrund des Schnees, der Übung und der Kondition die Spreu vom Weizen trennte. Zufrieden und wohlbehalten erreichten alle die Piste Flüe, wo Kari das nächste „Gipfelziel“ bekannt gab - die Lounge auf dem Blawe Härd, wo der feine Johannisberg bereits auf uns warten würde.

 

 

Merci Kari für’s Organisieren der Tour und den Teilnehmern für den schönen Tag in guter Gesellschaft.