Tourenberichte 2019

Wyssgrat 2'884m

20. Januar 2020

  • Leitung: Urs Lauber
  • Teilnehmer: Annette Steger, Anja Arnold, Ingrid Zumtaugwald, Jasmin Kaufmann, Regula Detta, Edi Biner, Kari Schmidhalter, Michel Petrig
  • Bericht: Ingrid Zumtaugwald

  • Fotos: Urs Lauber

Mit der Luftseilbahn fuhren wir hoch über’s Vispertal zum Weiler Gspon, montierten die Felle, liefen vorbei am höchsten Fussballplatz Europas zur schattigen Skipiste bis wir ds Osgisch’Egg erreichten. Nach einer kurzen Trinkpause und Harscheisen einlegen, folgten wir, begleitet von den ersten Sonnenstrahlen, Urs‘ Spuren durch den stillen und idyllischen Jungwald Richtung Mälachji. Wir wichen Bäumchen und Ästen aus, meisterten voll konzentriert unsere Spitzkehren und was gkeere wier? „Tiet lächlu, no is Photo“ - Urs mit seiner Kamera im Anschlag.

 

Das Mälachji auf 2‘370m.ü.M. erreicht, bot uns dieses einen herrlichen Rundblick. Wir querten die allmählich ansteigende Ebene hin zum Wyssgrat. Unterhalb des Grates schritten wir gemächlich der eisigen und schnee-verwehten Flanke entlang bis wir den Gipfelaufstieg zu Fuss in Angriff nahmen. Empfangen von einer kühlen Brise fiel die Zeit für Gipfelphoto und Genepy wesentlich kürzer als üblich aus.

Aber dann – angesichts der bevorstehenden, vielversprechenden Abfahrt im Pulverschnee – hatte Urs plötzlich di Pjöükti und Edi Probleme mit seinem Tourenschuh…. schlussendlich fuhr Urs die erste Spur im Breitwang. Regula wählte die etwas steilere Variante und zeigte uns, wie Skifahren eigentlich geht – summi heint ses eifach in de Gene. Die Abfahrt im Breitwang und d Rosschumma üs war schlichtweg süübäärb (arschgeil) und endete viel zu früh wieder beim Osgisch'Egg.

 

Zurück in Gspon kam beinahe der schwierigste Teil des Tages – die Suche nach einem geöffneten Restaurant. Fündig liessen wir im Alpenblick den feinen Tag ausklingen und knipsten das fast schon traditionelle Photo: Urs und die Girls.

 

Merci Urs für’s Organisieren der Tour und den Teilnehmern für den herrlichen Tag in bester Gesellschaft.