SAC Logo

SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Breuiljoch, 23. April 2017 → Fotos

map.geo.admin.ch

Leitung: Kari Schmidhalter
Teilnehmer: Michel Petrig, Karin Viotti, Rita Perren, Silvia Burgener, Regula Detta, Priska Thalmann

Kurzfristig hatte Kari eine Tour auf das Breuil­joch angesagt. Das Wetter stimmte und meine Motiva­tion Ende Winter auch noch. So trafen wir uns am Sonntag nach Ostern – ein kleines aber feines Grüppchen – bei der Tal­station der Klein Matter­hornbahn.


Voller Erwartung fuhren wir auf Trockener Steg und weiter mit den Liften auf die Testa Grigia. Oben auf der Testa mussten wir uns zuerst einigen, welches der kürzeste Weg zum Pancheron­lift wäre. Ein paar Schnelle wollten vor lauter Aufregung den Umweg über die Ventina machen!

Die Fahrt runter hat uns dann gehörig durch­geschüttelt. Kein Wunder, bei den eisigen Pisten an einem frühen Frühlings­morgen. Nach kurzer Sessel­fahrt und Abfahrt hiess es dann die Felle aufkleben.



Über eine kleine Rampe begann unser Aufstieg. Kari legte ein gemäch­liches Tempo vor, so dass man den Aufstieg richtig geniessen konnte. Und so zogen wir unsere Spur. Linker Hand von uns die mächtige Südwand des Matter­horn oder Monte Cervino wie es auf Italie­nisch heisst. Die letzten 300 Höhen­meter montier­ten wir noch die Harsch­eisen, was uns doch eine wesent­liche Erleich­terung brachte. Ein Bravo an Priska, welche den Aufstieg ohne die Harsch­eisen bewäl­tigte. Dann standen wir auf dem Breuil­joch auf 3323 Meter ü. M. Ein impo­santes Panorama bot sich uns.

Nach kurzer Mittags­pause packten wir unsere Sieben­sachen und los ging’s. Es war etwa um die Mittags­zeit, also genau das richtige Timing um den Sulz­schnee zu geniessen. Oben war’s zwar noch etwas hart, aber weiter unten trafen wir auf herr­lichen Sulz. Ein Traum! Und so fuhren wir bis runter nach Breuil, wo wir beim «Cretaz Baita» ein­kehrten. Bei einem Glas Roten und einem Aosta-Teller mit dem würzigen Lardo bianco liessen wir dann den Tag nochmals Revue passieren, bevor wir uns auf den Heimweg Richtung Zermatt machten.

Merci an Kari und allen Teil­nehmern für diese schöne Tour!

Bericht: Michel | Fotos: Karin

Breuiljoch: