SAC Logo

SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Skitourentage in Italien, 15./16. März 2017 → Fotos

Leitung: Karl Schmidhalter
Teilnehmer: Yvonne Amherd, Rita Perren, Urs Perren, Beatrice Heynen, Fränzi Tscherrig, Annette Steger

Bei herrlichem Wetter trafen wir uns bei der Tal­station und fuhren hinauf aufs Klein Matter­horn. Dann fuhren wir Richtung Valtour­nenche und zweigten beim Teller­lift links ab Richtung Saint-Jacques. Nach einer tollen Ski­abfahrt und einem kurzen Fuss­marsch erreich­ten wir unser Hotel Genzia­nella. Dann ging es von Frachey hinauf zum Colle Betta­forca mit wunder­schöner Aussicht über Staffel via Passo del Salati nach Punta Indern. Von da hatten wir eine herrliche steile Freeride-Sulzschnee­abfahrt durch ein impo­santes Couloir.

Zum Mittagessen trafen wir unsere drei Kollegen (Alfonso, Edi und Noldi), welche am Vortag mit dem Bus anreisten. Am Nach­mittag fuhren wir zusammen Ski bis fast nach Alagna und zurück nach Champoluc, wo wir dann in den Bus stiegen zum Hotel zurück. Der Tag verging mit einem guten italie­nischen Essen (Pasta, Vino und Genepy).


Am anderen Morgen fuhren wir mit dem Bus nach Antagnod und nahmen einen Sessel­lift. Von dort gings mit den Fellen hinauf zum Col Pillonet. Nach ca. 1 ¾ Stunden wurden wir dann mit einer herr­lichen Abfahrt belohnt bis hinunter nach Chamois. Mit der Seilbahn erreich­ten wir den Talgrund (Buisson) und ein Taxi fuhr mit uns nach Valtour­nenche. Zum Abschluss der Tour gönnten wir uns auf der Testa noch einen „Bombar­dino“. Müde aber hoch zufrieden ging’s nach Hause.

Danke Kari für die schöne Tour und hoffent­lich bis zum nächsten Jahr.

Bericht: Rita | Fotos: Beatrice et al.