SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Wanderung Grengiols–Twingischlucht–Binn, 5. Juni 2016 → Fotos

map.geo.admin.ch

Leitung:
Otto Kehrli
Teilnehmer:
Alfons, Elisabeth, Edi, Leoni, Priska und Sue

Wegen Schnee konnte Otti die geplante Tour auf das Follu- und Fülhorn nicht durchführen. Er wählte die interessante Ersatztour „Twingischlucht“.


Um 8:00 Uhr treffen Otti und ich beim Bahnhof Visp Leoni, Edi und Priska. Mit Edis Auto fahren wir das Goms hinauf nach Grengiols. Zuerst gibt’s einen Kaffee zur Stärkung. Wir wandern gemütlich bei angenehmer Temperatur und bedecktem Himmel via Bächerhischeru–Viertel–Ried zur Kapelle Blatt. Weiter folgen wir dem wunderschönem Römerweg. (Zur Geschichte: von 15 v.Chr. bis 401 gehörte das Wallis zum römischen Weltreich. Schon damals wurde der Weg aus dem Rhonetal durch die Twingischlucht und über den Albrunpass begangen.)


Wir wandern weiter und überqueren die Binna über eine alte Römerbrücke. Langsam scheint die Sonne durch die Wolkendecke. Nach einer kurzen Pause steigen wir zum Strassentunnel hoch, wo wir auf Alfons und Elisabeth treffen. Der Tunnel wurde 1965 als wintersicherer Zugang ins Binntal eröffnet.

Gemeinsam geht’s weiter, auf der alten Binntalstrasse durch die Twingischlucht zum kleinen Ort „ze Binne“. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir Binn. Dort stärken wir uns mit Speis und Trank. Anschliessend heisst es Rückreise antreten und schon ging dieser schöne Tag zu Ende.

Vielen Dank an unseren Wanderleiter Otti für die tolle Wanderung und an Edi unseren Fahrer.

Bericht: Sue
Fotos: Otto