SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Allalin 4027m, 31. Juli 2015 → Fotos

map.geo.admin.ch

Hohlaubgrat als Zusatztour

Leitung:
Urs Lauber
Seilschaft 1:
Urs Lauber, Regula Detta, Silvia Burgener
Seilschaft 2:
Sven Friedli, Katharina Rufibach, Edi Biner


Frühmorgens um 5 Uhr trafen wir uns im Spiss und fuhren mit zwei Autos nach Saas Fee. An der Tal­station der 3S-Bahn mussten wir wegen der vielen Skifahrer eine Weile warten. Es war ein strahlend schöner und warmer Tag. Nach einigen «Eskapaden» gelangten wir schliess­lich doch noch zum Stollen­fenster und hinunter auf den Hohlaub­gletscher.

Nach Steigeisen­montage und Anseilen ging es gleich los, über den Gletscher Richtung Hohlaub­grat, den wir nach dem Aufstieg über eine mässig steile Firnwand alsbald erreich­ten. Wir waren zwei Dreier­seilschaf­ten, die stetig den Firngrat hinauf­stapften. Als ältester der Gruppe war ich natürlich der lang­samste und danke daher allen für die Rücksichts­nahme! Vor etwa 30 Jahren war diese Tour noch «viel kürzer» (für mich).


Als wir nach etwa zwei Stunden die Felsen erreich­ten, war ich froh: Kurze Kletterei nach dem langen Schnee­aufstieg, eine Erholung!

Noch ein kurzes Firnfeld und der Gipfel war erreicht.

Bei strahlen­dem Wetter, angeneh­men Tempera­turen und herr­licher Rundsicht liessen wir uns Zeit, den üblichen «Gipfel-Tätig­keiten» zu frönen: Gratula­tion, Gipfel-Kuss und –Fotos, Panorama betrach­ten, essen, trinken, diverse Schnäpse probieren, blablabla usw.

Bald nahmen wir den Abstieg unter die Füsse. Die Spur führt heuer weit um Gletscher­spalten und einen Eisab­bruch herum, hinunter zum Mittel­allalin.


Mit den Bergbah­nen gelangten wir wieder hinunter nach Saas Fee und fuhren mit unseren Autos, bevor es nach Hause ging, noch nach Saas Grund zum Abschieds­trunk.

Vielen Dank an Urs für die Organi­sation und Führung dieser schönen Tour, an Sven, den 2. Touren­leiter und Seil­führer, wie auch an die Teil­nehme­rinnen für die gute Kamerad­schaft!

Bericht: Edi
Fotos: Urs