SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Zermatt–Sunnegga, 20. Januar 2013

map.geo.admin.ch

Leitung:
Kari Schmidhalter
Teilnehmer:
Sonja Widmer, Mirella Cerasola, Regula Detta, Heidi Truffer, Josef Truffer, Sepp Tschurtschenthaler, Alfons Biner


Vorgesehen war eine Skitour auf die Pfulwe. Starke Bewölkung, leichter Schneefall, Windböen in der Höhe und vor allem schlechte Sicht hielten uns von unserem Vorhaben ab. Alternativprogramm? Ja – keine Frage! Die Fahrkarten im Rucksack, für heute aber links an den Drehkreuzen der Standseilbahn vorbei, begaben wir uns via Lift zum Riedwäg. Felle montieren und schon ging’s im Gleichschritt Richtung Howette. Unser Weg führte an der St. Luziakapelle vorbei, leicht ansteigend in grossen Kehren über die liebliche Meiggra nach Teifu Matte. Am Steilhang der Rio wurde das Tempo etwas gemächlicher. Schwitzen, keuchen, mal rutschen, mal eine Spitzkehre neuansetzten, so oder so wieder einmal den Puls jagen (soll ja nicht schaden). Nach der Pistenüberquerung unterhalb ds Brunnjesch Bôrd zogen wir unsere Spuren durch den tiefverschneiten Wald zum Tuftruwäg hoch, schliesslich flach auslaufend unserem Ziel der Sunnegga entgegen.

Zufrieden, an diesem Sonntag vormittag trotz misslichen Tourenbedingungen doch noch etwas «Schlaues» unternommen zu haben, plauderten wir noch eine Weile über Gott und die Welt bei einem warmen/kalten Getränk. Bald einmal trennten sich unsere Wege wieder. Tschüss, bis zum nächsten mal …

Kleine Tour, wenig Bilder – entsprechend kurzgefasst mein Bericht!

Bericht: Kari
Fotos: Mirella