SAC Sektion Zermatt

Tourenbericht

Grande Lui 3509 m, 14. März 2012 → Fotos

map.geo.admin.ch

Leitung:
Diana und Urs
Saas:
Diana und ihre Männer: Erich, Marco, Mario, Reini
Zermatt:
Urs und seine Frauen: Annette, Eva, Fabienne, Jolanda, Silvia

Traumtag im Unterwallis


Aufgrund der warmen Temperaturen und der doch nicht gerade kurzen Anreise hiess es früh aufstehen im Oberwallis. Bereits um 03.15 Uhr traffen wir in Visp auf unsere Kollegen aus Zermatt. Dies war eine gemeinsame Skitour vom SAC Saas und dem SAC Zermatt. Es fiel auf, dass der Zermatter Tourenleiter Urs für die Frauen besorgt war, während Diana, die Tourenleiterin vom Saas die Männer mitbrachte. Nach der eineinhalbstündigen Anfahrt startete die gute gemischte Gruppe von elf Leuten um fünf Uhr in La Fouly zuhinderst im Val Ferret los in Richtung Grande Lui. Die ersten Meter waren ideal um die kalten Knochen auf die nötige Temperatur zu bringen, bevor man beim ersten steileren Stück aufgrund des gut gefrorenen harten Schnees bereits die Harscheisen montieren musste. Bald einmal erstrahlten die ersten Berge vor uns im Sonnenlicht und so begann ein wunderschöner Tag mit strahlend blauem Himmel. Paparazzi Mario drückte deshalb auch fleissig auf den Auslöser seiner Kamera und dokumentierte die Tour fotografisch. Bis am Ende des Tages sollten es über 120 Bilder sein.


Die Zeit schritt voran und die Höhenmeter auch. Die Topografie liess es zu, dass man relativ rasch die Höhenmeter in Richtung Grande Lui hochlief. Die Route folgte anfänglich mehrheitlich dem Sommerweg zur Cabane de L’A Neuve, welche wir im Aufstieg rechts liegen liessen. Auf den letzten Höhenmeter gelangen wir auf den Glacier de L’A Neuve, welcher gut eingeschneit schien. Im Winter geht man gewöhnlich nur auf den Wintergipfel, welcher ein paar Meter links vom eigentlichen Grand Lui liegt. Nach ca. 4 ½ Stunden sind wir oben angekommen, wo sich unsere Gruppe in einer kleinen Lücke auf ca. 3450 m versammelte um die Aussicht auf die herumliegenden Berge zu geniessen. Die Zermatterfraktion erkennte am Horizont als erstes natürlich das Matterhorn, diesmal aber mal aus einer anderen Perspektive. An diesem strahlend blauem Tag konnten wir die Unterwalliser und Franzöische Berge bestaunen, u. a. Grand Combin, Mt Velan, Mt Dolent, Aig. D’Argentière u.v.a.

Die Sonne heizte kräftig ein und so hiess es bald einmal, die Latten unter die Füsse zuschnallen um auf der Abfahrt den perfekten Sulz zu geniessen. Die ersten paar Meter waren noch ein wenig hart, nach kurzer Zeit war es dann jedoch bereits perfekter Sulzschnee. Wir wählten eine andere Variante bei der Abfahrt im Vergleich zur Aufstiegspur. Es wurde fleissig geschwungen bei diesen herrlichen Bedingen, welche eine richtige Frühjahrstour war. Erst im flacheren Schlusssteil wurde der Schnee immer schwerer. Doch bei 1800 m Abfahrt ist dies an einem solchen Tag nicht weiter verwunderlich. Kurz vor dem Dorf auf einer Loipe stoppten wir einen Langläufer, der sich sichtlich schwer tat bei diesem schweren Schnee und gönnten ihm eine Pause, wo er jedoch von fast jeder Kamera ein abschliessendes Gruppenfoto knipsen durfte.


Tourenleiter Urs und Silvia verwöhnten uns am Ende der Tour gegen die Mittagszeit auf dem Parkplatz mit Hobelchees, Roggubrot und einem feinem Wii, herzlichen Dank für diese Überraschung! Ein Dankeschön geht auch an die Tourenleiterin Diana, welche die Gruppe kompetent und sicher auf diese Skitour führte.

Es war ein wunderschöne Skitour an diesem Traumtag in den Unterwalliser Bergen, welcher leider durch den schlimmen Carunfall in Siders überschattet wurde. In Gedanken sind wir deshalb bei den Familien und Angehörigen, die von dieser Tragödie betroffen sind.

Bericht: Marc
Fotos: Urs

Weitere Fotos «uf dr Hompeitsch fa de Saasinu»

Grande Lui: